Angriffstor für Hacker*innen

Dilem Kaya | 10. April 2021

Lernen Sie, wie Sie sich vor Endpoint Angriffen schützen können.

Alle Daten sind verschwunden, gestohlen oder das System-Backup wurde gelöscht. Häufig stecken Endpoint-Angriffe dahinter. Tatsächlich werden dadurch 70% der Cyber-Angriffe verursacht. Doch was sind Endpoints und wie können Sie für mehr IT-Sicherheit sorgen? 

Lernen Sie in diesem Beitrag: 

  1.  Was sind Endpoints?
  2.  Warum sind sie von solch einer Bedeutung?
  3.  Wie schütze ich mich, meine Mitarbeiter*innen, mein Unternehmen?
  4.  Was sind Ihre nächsten Schritte?

1. Was sind Endpoints? 

Als Endpoints werden Endgeräte bezeichnet wie Handys, Notebooks, Computer, oder auch lokale Server im Firmennetz.

2.  Warum sind sie von solch einer Bedeutung?

Anders als übliche Angriffe über das Netzwerk, bei dem eine Anti-Virus Software oder auch die Firewall für Sicherheit sorgen könnte, müssen Endgeräte zusätzlich geschützt werden. Für eine Anti-Virus Software ist solch ein Endpoint Angriff unsichtbar. 

Gerade in Corona, in der Zeit, in der viele Mitarbeiter*innen mobiles Arbeiten zu Nutzen machen, wird der Aspekt der Sicherheit zu wenig Beachtung geschenkt. Doch gerade jetzt sollte sich alle, die mit Daten arbeiten, ernste Gedanken machen, wie man für mehr IT-Security sorgen kann.

3.  Wie schütze ich mich, meine Mitarbeiter*innen, mein Unternehmen? 

Da bekannte und bisher als sicher geltende Maßnahmen nun als obsolet und überholt gelten, sollten Unternehmen zunehmend mehr auf Endpoint Security, Data Protection oder Endpoint Detection & Response greifen. Hierbei ist ein manuelles Eingreifen der IT nicht mehr notwendig. Stattdessen beruht das Verfahren auf einer automatisierten Erkennung und Bekämpfung von Malware. Die Automatisierung sorgt für einen effektiven Schutz Ihres Unternehmens durch die folgenden drei Punkte:  

4.  Was sind Ihre nächsten Schritte? 

Vergewissern Sie sich, inwieweit Sie, Ihre Kolleg*innen und Ihr Unternehmen gewisse Sicherheitsvorkehrungen umgesetzt haben.

Der Faktor Mensch wird immer mehr zur Zielscheibe. Social Engineering, also das bewusste Manipulieren von Menschen, um an Informationen, Daten und Geld zu gelangen, erlangt zunehmend an Bedeutung.

Daher lieber handeln, bevor es zu spät ist.

Bei Fragen, Anmerkungen, Wünschen melden Sie sich gern bei uns. Wir freuen uns, für ein Stück mehr Sicherheit sorgen zu können.


Von Dilem Kaya

Cyber Security, Innovations-management, Recherche rund um Digitalisierung. Ich unterstütze Sie in Themen wie diese, um in Ihrem Unternehmen einen Unterschied zu machen, um sowohl Sie, Ihre eigenen Mitarbeiter als auch Ihre wertvollen Kunden zufrieden zu stellen. Neben meinem Studium und dem Startup, arbeite ich bei einer Beratungsfirma, lerne Chinesisch und absolviere Cyber Security Kurse.