Disaster-Recovery – Handle jetzt, bevor es zu spät ist!

Christoph Kirchherr | 9. Februar 2021

Haben Sie sich schon mal Gedanken gemacht was passieren würde, wenn alle Ihre Systeme zeitgleich ausfallen würden?

Kein Problem denken Sie sich sicherlich. Ihre reguläre Backup-Strategie schützt Sie vor Verlust von Daten. Ist es damit aber heute schon getan?

Viele Unternehmen unterschätzen das Thema Disaster-Recovery, denn ein nicht funktionierendes System bedeutet pauschal, dass viele Abteilungen auch nicht mehr weiterarbeiten können. Wenn nicht weitergearbeitet werden kann, können weder Dataen der Kund*innen abgerufen werden, noch neue potenzielle Kund*innen eingepflegt werden.

Es geht allerdings noch schlimmer – Dienstleistungen oder Services für bereits vorhandene Kund*innen sind nicht mehr verfügbar und es wird auf Schadensersatz für die Ausfallzeit geklagt. Die Spanne kann hierbei von einigen Tausend bis hin zu Millionen von Euro gehen – je nach Kund*in.

Handeln Sie jetzt und gehen Sie präventiv gegen solche Ausfälle vor!

Identifizieren Sie welche Server und Infrastrukturelle Einheiten essenziell sind für den alltäglichen Betrieb. Es sollte sichergestellt werden, dass diese Server regelmäßig Offsite-Backups durchführen. Des Weiteren sollten diese Server ohnehin redundant konzipiert sein, weshalb Sie dringend sicherstellen sollten das eine Notfall-Migration in die Cloud durchgeführt werden kann.

Brauchen Sie Rat bei der Planung einer effektiven Disaster-Recovery-Strategie für Ihr Unternehmen?

Lassen Sie sich von uns konsultieren und kontaktieren Sie uns über unser Formular.


Von Christoph Kirchherr